17. August 2016

von Jasper Riechard

Norwegen: Bergen
Wenn man nach Skandinavien fahren möchte wäre die norwegische Stadt Bergen ein guter Tipp, denn dort gibt es viel Tolles zu sehen. Wenn man in Bergen ankommt sieht man sofort viele Elektroautos, die man an ihrem Kennzeichen leicht erkennen kann: EL für Elektro.
Denn in Bergen gibt es viele Vorteile für E-Autos:

– sie dürfen die Busspur benutzen
– sie brauchen keine Innenstadt-Maut zu bezahlen
– und sie haben gratis Ladesäulen in einigen Parkhäusern

Von der Innenstadt aus kann man mit einer Standseilbahn, die fast 100 Jahre alt ist, den Fløn (norwegischer Berg) in 5-6 Minuten hochfahren. Von diesem 320 Meter hohen Berg aus hat man einen phantastischen Ausblick auf die Stadt, den Hafen und das Meer.

Bergen002
Blick auf Bergen – Foto: privat

In etwa einer Stunde kann man hinab wandern und kommt dabei durch ein Stadtviertel mit vielen alten Holzhäusern. Im Sommer gibt es am Hafen einen Fischmarkt (fisketorget) oder man besucht das Handelsviertel Bryggen (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen bunten Häusern, engen Gassen und dem hanseatischen Museum.

Bergen001
Bunte Häuser in der Innenstadt – Foto: privat

Es gibt auch ein sehr schönes Aquarium in dem es nicht nur Fische gibt, sondern auch Seelöwen, Pinguine, Krokodile und sogar Schlangen. Dort  gibt es auch viele tolle Shows und einen 3-D Film.

23. Februar 2011

.

In der Türkei scheint die Sonne an 300 Tagen im Jahr.

Wir waren in den Herbstferien dort und in der Sonne waren es über 30 Grad. Am besten konnte man es aushalten, wenn man jeden Tag gebadet hat. Doch man kann auch sehr schöne Ausflüge machen, z.B. nach Side, Antalya, oder man macht eine kleine Bootstour auf dem Green Canyon. Ich war mit meiner Familie an allen drei Ausflugsorten.

.

Side ist eine Stadt, die im 7. Jahrhundert von den Griechen gegründet wurde. Dort sind noch sehr viele Sehenswürdigkeiten erhalten, z.B. das

Amphitheater. Auf dem Weg zum Apollo-Tempel findet man an den Wegrändern Ruinen von kleinen Häusern und Wohnräumen.

.

Wenn man die Tour nach Antalya macht, wird man vom Hotel mit einem Bus abgeholt. Zwei der Stops, die man dann in Antalya macht, sind zum einen ein wunderschöner Wasserfall, zum anderen ein Schmuckhaus, das früher mal ein Spielcasino war.

.

Der Green Canyon ist ein Stausee in der Taurusgebirgskette. Man fährt mit einem Schiff über den ganzen Stausee. Dabei macht man zwei Badestops (denn man hält es auch hier kaum aus vor Hitze!) und hält zum Mittagessen an einem Restaurant.

.

Ich habe in meinem Urlaub viel gesehen und erlebt, am allerbesten war aber das Baden am Hotelstrand. Wenn auch ihr gerne einen Badeurlaub machen und nebenbei Sehenswürdigkeiten und schöne Orte besichtigen wollt, kann ich dafür die Türkei nur empfehlen!